Personal Trainer Fitnesstrainer Wien Low-Carb Lasagne

Low-Carb Lasagne

„Ich kann wieder Lasagne essen. Das hat mein Leben verändert!“

Das war die Reaktion meiner Frau auf dieses Rezept. Nicht auf irgendetwas Bedeutendes aus unserer Ehe. Nein, auf ein Rezept! Aber gut, ich kann sie verstehen, diese Low-Carb Lasagne ist wiiiiirklich lecker! Und vor allem, wirst du keinen Unterscheid zu „richtiger“ Lasagne merken! Wenn ich Garfield meine Zoodles servieren würde, würde er mir sie ins Gesicht werfen. Aber nicht so mit der Low-Carb Lasagne! Die würde er in Sekunden runterschlingen, so gut ist sie. Und nein, ich übertreibe hier nicht! Wenn du überlegst, auf Low-Carb umzusteigen, würde ich dir auf jeden Fall empfehlen, mit diesem Rezept zu starten. Aber lange Rede kurzer Sinn: Auf zum Low-Carb Lasagne Rezept!

Low-Carb Lasagne

 

Zutaten

Personal Trainer Fitnesstrainer Wien Low-Carb Lasagne 1 neu
6 Eier
500g Faschiertes
1 Becher Creme Fraîche
1 Becher Schlagobers
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Dosen geschälte Tomaten
Käse zum Überbacken
Basilikum, Oregano, Majoran
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
1 Messerspitze Mehl

 

Zubereitung

 

Die Low-Carb Lasagneplatten

Stell das Backrohr auf 100°C und schlage die 6 Eier in eine Schüssel. Diese musst du jetzt gut verquirlen. Nimm dazu am besten einen Mixer, da die Eier wirklich komplett durchgemischt sein müssen. Sonst werden die Platten nichts.

Personal Trainer Fitnesstrainer Wien Low-Carb Lasagne

 

 

Belege jetzt ein Backblech mit Backpapier und streiche dieses mit Butter ein (Damit sich die Platten nachher gut ablösen können). Dann leerst du die Eier auf das Backblech. Wenn sich das Ganze nicht ganz gleichmäßig verteilt, kein Problem, das kannst du später wieder richten (Mein Backblech ist schon ziemlich durchgebogen, dadurch landet mehr in der Mitte und es wird trotzdem etwas.).

Personal Trainer Fitnesstrainer Wien Low-Carb Lasagne

 

Schieb das Blech jetzt in den vorgeheizten Ofen und lass es dort für etwa 30 Minuten. Dazwischen kannst du die Platte immer wieder mit einem Teigschaber glatt streichen. Du erkennst, ob sie fertig ist, wenn sich die Ränder leicht lösen, aber alles eine harte Konsistenz hat. Wie du siehst, ist es, wenn es fertig ist, eine stabile Platte, die du ablösen kannst:

Personal Trainer Fitnesstrainer Wien Low-Carb Lasagne

 

 

Die Fleischfüllung

Während das Low-Carb Lasagneblatt hart wird, kannst du bereits die Zwiebel schälen und schneiden (wenn du den Knoblauch nicht mit der Knoblauchpresse machst, dann natürlich auch den Knoblauch schälen und schneiden). Dann in einem Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebel gemeinsam mit dem Knoblauch kurz andünsten. Danach das Fleisch dazugeben und so lange umrühren, bis alles „schön“ grau ist.

Personal Trainer Fitnesstrainer Wien Low-Carb Lasagne

 

Dann leerst du die zwei Tomatendosen mit dem kompletten Inhalt dazu und zerstößt die Tomaten mit dem Kochlöffel, bis sie ganz klein sind.

Personal Trainer Fitnesstrainer Wien Low-Carb Lasagne

 

Danach kannst du das Ganze nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Oregano, Majoran und Basilikum würzen. Jetzt ist alles noch etwas flüssig, aber keine Sorge, das verkocht, während du die Bechamel machst.

 

Die Bechamel

Für die Bechamel nimm einen neuen Topf und erhitze dort etwas Öl. Dann die Messerspitze Mehl dazugeben und gut verrühren. Jetzt löschst du das Ganze mit dem Schlagobers ab. Gut verrühren und dann mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss (Achtung, von Muskatnuss immer nur sehr wenig nehmen, hat einen ziemlich starken Eigengeschmack) würzen. Zum Schluss noch Creme Fraîche dazu und alles gut verrühren. Fertig ist die Bechamel!

Personal Trainer Fitnesstrainer Wien Low-Carb Lasagne

 

Wenn die Low-Carb Lasagneplatte fertig ist, nimm sie aus dem Backrohr und schneide sie vorsichtig (du willst ja nicht dein Backblech zerkratzen) in kleinere Platten (wie viele, ist abhängig von deiner Form). Währenddessen kannst du das Backrohr schon auf 180°C vorheizen.

Ich habe vier Platten daraus gemacht, damit ich zwei Plattenschichten habe (Eine runde Auflaufform ist sicher nicht die beste Option für so etwas). Jetzt die Auflaufform befüllen. Beginne mit der Fleischsauce, dann etwas Bechamel und dann eine Lasagne-Platte. Schaut in etwa so aus.

Personal Trainer Fitnesstrainer Wien Low-Carb Lasagne

 

Das machst du noch einmal. Danach noch einmal nur die Fleischsauce und zum Abschluss die Bechamel. Über die gibst du noch den geriebenen Käse, das sieht dann so aus:

Personal Trainer Fitnesstrainer Wien Low-Carb Lasagne

 

Beziehungsweise das Endprodukt sieht so aus:

Personal Trainer Fitnesstrainer Wien Low-Carb Lasagne

 

Perfekt! Jetzt muss der Käse bei 180°C nur noch zergehen! Wie lange du die Low-Carb Lasagne drinnen lässt, bleibt dir überlassen. Ich mag es, wenn der Käse eine leichte Bräunung bekommt, daher habe ich sie noch ca. 20min im Backrohr.
Fertig sieht die Low-Carb Lasagne dann so aus:

Personal Trainer Fitnesstrainer Wien Low-Carb Lasagne

 

Vorsichtig mit einem Pfannenwender auf einen Teller geben und heiß servieren.

Personal Trainer Fitnesstrainer Wien Low-Carb Lasagne

 

Und natürlich ganz wichtig: Vor dem Essen noch mal links und rechts schauen, ob eh keine dicke rote Katze hinter euch sitzt. 😉

Personal Trainer Fitnesstrainer Wien Low-Carb Lasagne

 

Mahlzeit!

Dein Fitnesstrainer Wien,
Chris

 

 

Kommentar verfassen