Zoodles - Fitnesstrainer Wien

Falls du noch nie von Zoodles gehört hast, wird sich dein Leben ab jetzt KOMPLETT verändern. 🙂

Zoodles steht für Nudeln aus Zucchini. Wie geil ist das eigentlich?! Es sieht aus wie Nudeln, es schmeckt (fast) wie Nudeln, ist aber Low Carb!

Endlich wieder Spaghetti!!! Und mit meinem leckeren Bolognese-Rezept ist dieses Gericht einfach atemberaubend köstlich. 😉 Aber genug der großen Worte, ab zum Zoodles-Rezept:

 

Zoodles Bolognese

Zutaten:

Zoodles

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

500g Faschiertes (ich nehme Rind, geht aber natürlich auch gemischt)

3/4 Tube Tomatenmark

2 Zucchini

Salz&Pfeffer

Oregano&Majoran

Cayennepfeffer oder Chilli für die, die es schärfer mögen (so wie ich)

 

Zubereitung:

 

Die Zoodles:

Falls du Spaghetti haben möchtest, brauchst du einen Julienne-Schneider. Das ist soetwas:

Zoodles
Falls du keinen hast, keinen kaufen willst (5€), oder sowieso lieber Tagliatelle haben möchtest, nimmst du einfach einen normalen Kartoffelschäler.

Halte die Zucchini auf einer Seite fest und dann ziehst du mit dem Julienne-Schneider deine Streifen ab:

Zoodles

 

Sieht dann eigentlich fast wie Nudeln aus:

Zoodles

 

Oder eben mit dem Kartoffelschäler.

Zoodles

 

Dann die Zucchini etwas drehen und wieder abziehen. Das Ganze wiederholst du so oft, bis die Zucchini weg ist 😉

In einer Pfanne (ich nehme einen Wok), die Zucchini mit etwas Olivenöl dünsten. Am besten mit einer Grillzange wenden:

Zoodles

 

Zoodles

 

Etwas salzen und fertig (dauert keine 5 Minuten).

 

Die Bolognese:

Die Zwiebel klein würfeln und gemeinsam mit dem Knoblauch (ich presse ihn, du kannst ihn aber auch gerne kleinschneiden) in einem Topf mit etwas Olivenöl dünsten. Dann das Faschierte dazugeben und von allen Seiten anbraten bis es die wunderschöne Farbe Grau 😉 annimmt. Dann das Tomatenmark unterrühren und etwas Wasser (etwa ein 1/8 Liter) hinzugeben. Jetzt musst du die Sauce nur noch mit den Gewürzen abschmecken.

Zoodles

 

Diese Sauce ist seeeeehr lecker! Und falls dir etwas übrigbleibt (ich nasche immer davon, bei mir bleibt nichts übrig), erfährst du nächste Woche, wie du den Rest für ein anderes sehr leckeres Gericht verwenden kannst.

Zoodles

Du kannst mir ruhig schreiben, wiiiiiie gut es dir geschmeckt hat! 😉

Dein Fitnesstrainer Wien,

Chris

Related Posts

4 Responses
  1. Birgit

    Habs gerade ausprobiert, sehr, sehr lecker … und wirklich eine gute Kochanleitung für Talente wie mich ;)! Deine Artikel sind generell inhaltlich sehr gut und lustig zum Lesen. Danke, lg Birgit

Schreibe eine Antwort zu Evelyn Antwort abbrechen